Josy ist eine ca. 5 Monate alte Hauskatze.

Frauchen fiel auf, dass in den letzten Tagen blutiger Ausfluss aus der Scheide kommt. In der Wohnung fanden sich blutige Schlieren. Josy ist eine reine Hauskatze. Sie war noch nie rollig und ist noch nie mit einem Kater in Kontakt gekommen. Josy verhält sich normal, fressen, trinken, Kotabsatz und Urinabsatz im normalen Bereich.

Untersuchung

Allgemeinbefinden munter; Schleimhäute rosa; Kapillarefüllungszeit unter 2 Sekunden; Bauch weich, nicht schmerzhaft; im kaudalen Abdomen (hinterer Anteil vom Bauch) zwei deutliche Stränge zu spüren; möglicherweise Colon descendens (Absteigender Anteil des Enddarms) und Gebärmutter; Temperatur: 38,1; Herz und Lunge auskultatorisch obB; Scheide: trocken; mit einem befeuchteten Wattestäbchen Scheide abgetupft; Krustig blutige Substanz gewonnen.

Nochmals die Besitzerin befragt ob der Ausfluss eher fadenzieherisch mit dickerem Bestandteil ist oder ob eher wässrig blutig. Ausfluss besteht wohl aus dickeren Bestandteilen.

Weiterführende Untersuchungen

Röntgen:


in der Laterolateralen Aufnahme deutliche Weichteilschwellung im kaudalen Abdomen proximal (oberhalb) der Harnblase


Ventrodoralsale Aufnahme:
Neben dem Kolon descendens deutlicher Weichteilschatten
nach kranial (nach vorne) ziehend.

Differenzialdiagnosen

Gebärmutterentzündung (Pyometra); blutgefüllte Gebärmutter (Hämometra); eine Überreaktion der Gebärmutterschleimhaut (Hyperplasie der Gebärmutterschleimhaut); auf Grund der Befunde, Rat zur Ovariohysterektomie (Operative Entfernung der Gebärmutter und der Eierstöcke)

Ovariohysterektomie

Josy wurde nüchtern in die Praxis gebracht. Injektionsnarkose: Einleitung intramuskulär und weitergeführt über einen Venenzugang. Zugang in der Linea Alba; Uterus exteriorisiert; ca 1,5 Kleinfinger stark; sehr derbe deutliche Ampullenbildung. Uterus an den Eierstöcken und am Uterushals abgebunden und entfernt. Bauchdecke schichtweise verschlossen.

Nach Entfernung der Gebärmutter haben wir diese angeschnitten. Das Gewebe war deutlich hyperplastisch und der Inhalt blutig. Die Wunde wurde mit einem Pflasterverband abgedeckt. Josy trug 10 Tage lang einen Body und die Fäden wurden nach 10 Tagen entfernt.

Josy zeigte nach der OP keine Beschwerden. Die Fäden wurden nach zehn Tagen entfernt. Es wurde kein vaginaler Ausfluss mehr beobachtet.

[zurück]

Kontakt

Bahnhofstr. 30
88175 Scheidegg

+49 8381 - 92 90 63
+49 8381 - 8 31 05
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! »

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
08.00 bis 19.00 Uhr
Samstag
10.00 bis 12.00 Uhr

Terminsprechstunde

  • nach Vereinbarung